Die volle Dosis KI

Chancen, Risiken und Nebenwirkungen

17. Juni 2019 | 19 Uhr | ATELIERFRANKFURT, Schwedlerstr. 1-5, 60314 Frankfurt am Main
Zu Gast: Peter Dyllick-Brenzinger (Head of Content Intelligence, SPRING), Astrid Maier (Chefreporterin & Produktentwicklerin, ADA), Ellen Schuster (Head Digital Programming, DW), Prof. Martin Steinebach (Head of Media Security & IT Forensics, Fraunhofer SIT)
Moderation: Jan Eggers (Redakteur und Manager des hessenschau.de-Datenteams)

Foto ©fotomek – stock.adobe.com

In allen großen Verlagshäusern steht sie auf der Tagesordnung: die Künstliche Intelligenz. Projektgruppen entwickeln Szenarien, wo der Mensch durch die Technik ersetzt und wie seine Arbeit durch intelligente Computerprogramme ergänzt werden kann. Chefreporter, Nachrichtensprecher, News-Desk, Redaktionsplanung, Datenberge systematisieren, Fake-Filter – was kann künstliche Intelligenz und wie sieht ihre Zukunft bei den Medien aus? Wir wollen den Blick in die Zukunft richten.


Zu Gast:

Peter Dyllick-Brenzinger (Head of Content Intelligence, SPRING, Axel Springer Digital News Media)
Zusammen mit seinem Team, unterstützt Peter Dyllick-Brenzinger die Chefredaktionen von BILD und WELT mit Tools und Analysen, die auf Daten basieren und modernste Machine Learning und NLP Ansätze nutzen. Vor seiner aktuellen Rolle hat der Diplom-Politikwissenschaftler unter anderem als Product Owner die Web-Portal von BILD betreut, einen Online-Shop für Holz-Weinkisten gegründet und Ansätze für politisches Micro-Targeting in Deutschland entwickelt.

Astrid Maier (Chefreporterin und Produktentwicklerin, ADA, Handelsblatt Media Group)
Astrid Maier ist Chefreporterin und Produktentwicklerin für ada, die neue Marke aus dem Hause Handelsblatt Media Group rund um das digitale Leben und die Wirtschaft von morgen. Davor hat Astrid bei der WirtschaftsWoche die zwei Ressorts Unternehmen & Märkte sowie Innovation & Digitales geleitet. Sie war von 2016 Fellow an der Stanford Universität im John S Knight Programm und hat sich im Nucleus des Silicon Valley damit beschäftigt, wie Traditionsmarken in der Digitalisierung nicht untergehen, sondern gestärkt daraus hervorgehen können. Astrid Maier hat ihre journalistische Karriere bei der Financial Times Deutschland gestartet und danach acht Jahre beim manager magazin gearbeitet. Sie beschäftigt sich seit über zehn Jahren mit den wirtschaftlichen wie gesellschaftlichen Folgen der digitalen Revolution.

Ellen Schuster (Head Digital Programming, Deutsche Welle)
Ellen Schuster ist Head of Digital Programming bei der Deutschen Welle und maßgeblich am digitalen Wandel der DW beteiligt. Ihr besonderes Interesse gilt Themen wie Innovationsmanagement, Kulturwandel und Künstliche Intelligenz. Die zweifache Mutter arbeitet seit ihrer Schulzeit als Journalistin. Sie begann ihre Karriere als freie Mitarbeiterin bei der Rheinischen Post in Mönchengladbach. Danach folgten Stationen bei internationalen Organisationen und schließlich eine Karriere beim deutschen Auslandssender, wo sie als Radioredakteurin gestartet ist und heute die Programmdirektorin in Fragen der digitalen Transformation berät.

Prof. Martin Steinebach (Head of Media Security and IT Forensics, Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie (SIT))
Prof. Dr.-Ing. Martin Steinebach studierte von 1992 bis 1999 Informatik an der TU Darmstadt. 1999 wurde er Doktorand am GMD IPSI, 2003 promovierte er an der TU Darmstadt zum Doktor Ingenieur im Fachbereich Informatik mit dem Thema digitaler Audiowasserzeichen. Im Jahre 2007 wechselte er nach der Auflösung des IPSI an das SIT, wo er 2010 die Abteilungsleitung Media Security and Forensics übernahm. Seit November 2016 ist er Honorarprofessor der TU Darmstadt und hält dort unter anderem eine Vorlesung zur Multimedia-Sicherheit. Er ist Autor von über 170 Fachpublikation. Mit seinen Arbeiten am ForBild Projekt erzielte Herr Steinebach gemeinsam mit seinen Kollegen den zweiten Platz beim IT-Sicherheitspreis 2012 der Horst-Görtz Stiftung. Er leitet zahlreiche Projekte zu IT-Forensik und Big-Data Sicherheit für Industrie und die öffentliche Hand.

Moderation:

Jan Eggers (Redakteur und Manager des hessenschau.de-Datenteams)
Redakteur und Manager des hessenschau.de-Datenteams. Seit 2002 beim Hessischen Rundfunk. Dort unter anderem beteiligt am Aufbau des Inforadios hr-iNFO und des Social-Media-Managements. Studierter Politologe und inoffizieller Nerd-vom-Dienst. Jahrgang 1968, lebt mit seiner Frau und seinen beiden Kindern in Frankfurt. Schwerpunkt-Themen: Social Media, Datenjournalismus, Computersicherheit, digitale Gesellschaft.

Anmeldung

Zur Teilnahme an der Veranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich.

 

Datenschutzhinweis: Wenn Sie sich für die Veranstaltung anmelden, öffnet sich ein Fenster von Eventbrite. Eventbrite erfasst und speichert von Ihnen, freiwillig im Rahmen einer Anmeldung zu einer unserer Veranstaltung angegebene, personenbezogene Daten und stellt uns diese als Veranstalter zur Verfügung. Weitere Details sowie Hinweise auf Ihre Widerrufsrechte finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (insb. Punkt 11).


Mit freundlicher Unterstützung von

Logo © Daniel Gumbert